Fahrschule + Verkehrsinstitut + Reisedienst
055 33 - 93 40 40

Presse

Sie ist weit mehr als eine gewöhnliche Fahrschule:

Neumann in Bodenwerder

Das zeigt nicht nur die Bezeichnung „Fahrschule und Verkehrsinstitut“, sondern vielmehr der Blick in den Fuhrpark: 18 Omnibusse, 2 LKW, 6 Fahrschul-PKW, sowie 5 Fahrzeuge für die Zweiradausbildung, die tagein, tagaus 1,2 Millionen Kilometer im Jahr unterwegs sind. Und dieser Fuhrpark am Hauptsitz des Unternehmens an der Ringstrasse ist nun um ein gelb leuchtendes Prunkstück reicher: einen gerademal drei Wochen alten Setra-Reisebus.

Markus (links) und Frank Neumann vor ihrem neuen Setra-Bus.

„Er ist mit allen technischen Finessen ausgestattet“, beschreibt ihn Frank Neuman, „und ihn werden wir als Fahrschulbus einsetzen“. Damit ist sicher: Mit ihm werden Bodenwerder und Münchhausen weit über die Grenzen des Weserberglandes über die Straßen rollen. Denn mit ihrer Busfahrschule sind die Neumann überall im Norden und Westen der Republik aktiv.

Anfang der 80er Jahre gründeten Wolfgang und Waltraut Neumann die Fahrschule Neumann in Hameln am Hastenbecker Weg 24. Von Beginn war es für sie ein modernes Ausbildungsinstitut das Ziel. Und dieses Erbe setzen auch ihre heute als Chefs des Unternehmens tätigen Söhne Frank und Markus Neumann um: In allen Ausbildungsklassen vom Zweirad und Pkw bis zum Bus und Lkw) werden nur die neusten Fahrzeuge eingesetzt. Für ihr Verkehrsinstitut, die Fahrschule und den Reisedienst steht ihnen seit 1996 das etwa 10.000 Quadratmeter große Firmengelände in Bodenwerder-Kemnade mit Bushalle, Werkstatt, Büro und Unterrichtsräumen zur Verfügung. Das sieben Fahrlehrer starke Team unterrichtet zudem in den Neumann-Fahrschulen in Hameln, Holzminden und Lauenau.

Informationen für Unternehmer und ihre Fahrer

Fahrschule/Verkehrsinstitut Neumann GbR lädt zum Berufskraftfahrer-Symposium in Buchhagen

Buchhagen (r). Im Gasthaus Mittendorf fand auf Einladung des Verkehrsinstitutes Neumann GbR eine Informationsveranstaltung zum Thema Kraftfahrer-Aus- und Weiterbildung statt. Ziel der Veranstaltung war es, über die praktische Umsetzung des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) zu informieren.

Das Verkehrsinstitut Neumann führt seit Umsetzung des BKrFQG im Jahr 2008 für den Personenverkehr und 2009 für den Güterverkehr sehr erfolgreich Kraftfahrer-Aus- und Weiterbildungen durch. Rund 70 Gäste sowie verschiedene Referenten waren der Einladung gefolgt. Markus Neumann eröffnete die Veranstaltung und stellte dabei kurz das Unternehmen sowie seine Mitarbeiter vor. Anschließend übernahm Dr. Rolf Deipenwisch, Kreisvorsitzender der MIT Holzminden, das Wort und führte durch das Programm.

Als erster Referent trat Volker Uflacker von der IHK Bielefeld ans Mikrofon und informierte die Gäste, größtenteils Unternehmer, die auf Berufskraftfahrer angewiesen sind, über die aktuelle Situation bei Aus- und Weiterbildungen der Fahrer. Er ging hierbei speziell auf die rechtlichen Grundlagen, Ausnahmereglungen und Problemfälle in der Praxis ein.

Anschließend stellte sich Britta Reißig, Leiterin der Bußgeldstelle des Gewerbeaufsichtsamts Hildesheim, den Fragen rund um die praktische Umsetzung und gab Einblicke in die Konsequenzen, die Fahrern und Unternehmern bei Verstößen gegen das Gesetz drohen.

Zuletzt stellte Dirk Löding, Geschäftsführer der Schwartauwerke, die Situation mit dem BkrEQG aus Sicht eines Großunternehmens dar. In Entertainermanier wies er auf Schwierigkeiten mit dem neuen Gesetz hin und machte zudem den großen Mangel an jungen Berufskraftfahrern deutlich. So sind in Deutschland mittlerweile 43 Prozent der Berufskraftfahrer über 50 Jahre alt, und durch die verschärften Bestimmungen wird es immer schwieriger Nachwuchs zu finden. Frank Neumann schloss die Veranstaltung und fasste die gehörten interessanten Themengebiete zum Berufskraftfahrerqualifikationgesetz nochmal zusammen.

Bei einem Mittagsbuffet gab es für alle Beteiligten dann noch die Möglichkeit, sich auszutauschen und eigene Erfahrungen weiterzugeben. Den Abschluss einer gelungenen Veranstaltung bildete ein Liveauftritt des bekannten Drum & Buggle Corps „The Lions“. (TAH)

Größer, moderner, zweckmäßiger

Seit 1986 gibt es die Fahrschule Neumann, seit 1994 auch in Holzminden, zunächst in der Fürstenberger, dann in der Bahnhofstraße. Seit zweieinhalb Wochen sind Fahrschule + Verkehrsinstitut Neumann in Holzminden an neuer Adresse zu finden: auf dem Betriebshof der Spedition Balke in der Rehwiese 27.

Eines der modernsten Ausbildungsinstitute

Über 1,2 Millionen Kilometer im Jahr zurückzulegen – dazu bedarf es schon ein paar mehr als nur zwei Achsen. Die Fahrschule und Verkehrsinstitut Neumann GbR hat gleich mehrere, mit denen sie für einen guten Zweck im Landkreis Holzminden, Hameln- Pyrmont und bundesweit unterwegs ist, denn sie ist DAS Unternehmen in dieser Branche. Wer eine Fahrschulausbildung – ganz egal, welcher Klasse – benötigt und absolvieren möchte, ist bei Frank und Markus Neumann genau an der richtigen Adresse.

Acht Busfahrerinnen stolz auf Zertifikat

Qualifizierte Omnibusfahrerin im Linien- und Reiseverkehr

Die Fahrschule/Verkehrsinstitut Neumann GbR konnte Anfang August acht neuen Omnibusfahrerinnen das Zertifikat über ihre erlangte Ausbildung zur „Qualifizierten Omnibusfahrerin im Linien- und Reiseverkehr“ überreichen. Fahrlehrer Frank Neumann erwähnte bei der Übergabe noch einmal die umfangreichen Inhalte der Mitte Juni begonnenen Ausbildung:
Grundlagen der modernen Nutzfahrzeugtechnik, Personenbeförderungsgesetz, Grundlagen der Betriebsvorschrift für Omnibusunternehmen/BO-Kraft), grenzüberschreitender Personenverkehr, spezielle Kenntnisse für den Linienverkehr, Führerscheinausbildung für die Klasse D, Arbeits- und Sozialrecht, Spezialschulung „Kundenfreundliches Verhalten und Stressprävention“.

Sie waren fleißig und haben eine Menge geleistet“, lobte der Fahrlehrer alle acht Fahrerinnen, die sämtliche erforderlichen Prüfungen auf Anhieb bestanden haben. Bereits seit Anfang der letzten Woche sind alle Busfahrerinnen im öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises Hameln-Pyrmont als Linienbusfahrerinnen tätig und somit wieder in den Arbeitsmarkt eingegliedert. dy Frank Neumann gratuliert den neuen Busfahrerinnen.

Als Fachkraft im Verkehrswesen ausgezeichnet

Bus-Neumann wird Service der Fahrgäste gerecht

Guido Bigalke, Geschäftsstellenleiter der RBB in Holzminden, überreichte in diesen Tagen den Busfahrern der Firma Neumann, in Bodenwerder Urkunden, die sie als „Fachkraft im Verkehrswesen“ auszeichnen. In mehreren Unterrichtseinheiten wurden die Fahrer durch Mitarbeiter des Fahrdienstes der RBB unterwiesen und fortgebildet. In den Räumen des Verkehrsinstitutes Neumann hatten die Fahrer sowie Ausbilder ideale Vorraussetzungen für die Unterrichtsgestaltung. Ziel der Fortbildung war, den ständig steigenden Servicebedürfnissen der Fahrgäste stets gerecht zu werden. Gerade in der heutigen Zeit, in der der öffentliche Nahverkehr engmaschig vernetzt wird ist es äußerst wichtig, auf alle Fragen auch kompetente Auskunft geben zu können. Hier stehen Wünsche der Fahrgäste sowie die Kundenorientierung ebenso im Vordergrund wie Stressbewältigung und Konfliktmanagement.

Gerade in Zeiten zunehmender Globalisierung ist es wichtig, immer auf dem neusten Stand der Ausbildung und des Sicherheitsbedürfnisses der Fahrgäste zu sein. Geschäftsstellenleiter Bigalke betonte die Zuverlässigkeit und den hohen Qualitätsstandard der Firma Neumann. Seit vielen Jahren sind die Busse im Auftragsdienst des Linienverkehrs für den öffentlichen Nahverkehrsträger unterwegs. Insgesammt sind derzeit 14 Busse bei der Firma Neumann im Einsatz. So werden vom Standort Bodenwerder/Kemnade beide Seiten der Weser befahren. Dem hohen Sicherheitsbedarf wird die Firma Neumann auch in Zukunft gerecht werden.

Der neue Trendliner der Firma Neumann wirbt auch für die Münchhausenstadt

In diesen Tagen wird wieder ein Bus der neuesten Generation, ein Neoplan Trendliner, in Dienst genommen. Durch diesen neuen Reisebus bietet Neumann auch wieder komfortable Fernreisen an, da dieser alles dafür bietet. Der Trendliner hat eine der mondernsten Klimaanlagen, Toilette, Küche, DVD- Anlage, Navigation (auch für die Fahrgäste). Gurte sorgen auf allen Plätzen für die Sicherheit der Reisenden, Antiblockiersystem und elektronisches Stabilitätsprogramm sowie Kamerabeobachtungen der hinteren Tür und des rückwärtigen Verkehrs sind weitere Punkte. Für Vereine, Gruppen und Schulklassen werden individuell Fahrten ausgearbeitet. Modernste Busse und gut geschulte Mitarbeiter machen Bus- Neumann zu einem kompetenten Partner in Sachen Reisen und Ausflugsfahrten.

 
Unsere Termine für Ihre Fortbildung
Unsere Fahrschulen im Überblick

Fahrschule in Bodenwerder

Ringstraße 29
37619 Bodenwerder
05533-934040

Unterrichtszeiten Mo & Mi 18:00 – 20:00 Uhr

Bürozeiten Mo – Fr 08:00 – 12:30 Uhr und 14:30 - 16:30 Uhr

Route berechnen →

Fahrschule in Hameln

Hastenbecker Weg 24
31785 Hameln
05533-934040

Unterrichtszeiten Di & Do 18:00 – 20:00 Uhr

Bürozeiten Di & Do 18:00 – 20:00 Uhr

Route berechnen →

Fahrschule in Holzminden

Rehwiese 27
37603 Holzminden
05533-934040

Unterrichtszeiten Di & Do 18:00 – 20:00 Uhr

Bürozeiten Di & Do 18:00 – 20:00 Uhr

Route berechnen →

Fahrschule in Lauenau

Daimlerstr. 1
31867 Lauenau
05533-934040

Hier finden LKW/Busausbildung und BKF-Weiterbildungen statt. PKW und Motorrad bieten wir an diesem Standort nicht an.

Unser Tagesunterricht Mo – Do 8:00 – 15:30 Uhr
Fr 8:00 – 11:30 Uhr

Bürozeiten nach Vereinbarung

Route berechnen →

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen